St. Jakob’s Church

Since I am not a religious person, I tend to visit churches the way I visit art collections. Today I want to show you something a bit fancier than the organ of our modest, merely 100-year-old neighbourhood church: 12th century St Jakob’s Church. It was my first visit to that church and I am afraid none of the photos do its beauty justice. They mostly reflect my amazement at what I saw. I have lived in this city for many years, but I am still overlooking churches, because there are so many of them. Some of the most impressive are really easy to miss, since they look somewhat plain from the outside. Click to enlarge the pictures, a lot of detail is lost in these little ones here.

~~~~~

Wenn ich eine Kirche besuche, dann ist das für mich so ähnlich wie der Besuch einer Kunstsammlung, da ich kein religiöser Mensch bin. In der Jakobskirche aus dem 12. Jh war ich jetzt zum ersten Mal. Die Bilder werden der Schönheit der Kirche nicht gerecht und zeigen mehr mein Erstaunen über meine Neuentdeckung. Ist schon komisch in einer Stadt zu leben, wo man nach vielen Jahren immer noch Kirchen übersieht, weil einige von außen ganz unscheinbar aussehen oder der Eingang irgendwo verdeckt ist. Klickt auf die Bilder, um sie zu vergrößern, auf den Verkleinerungen hier gehen sehr viele Details verloren.

This is the entrance to the church. The birches are decorations left from the Corpus Christi festivities a few days ago. Actually, the entrance is such and important piece of art, it is surrounded by a glass building. There is more stone carving to the left and right. I was a bit overwhelmed with all of it.

~~~~~

Die Birkendekoration am Portal und auch in der Kirche sind noch von Fronleichnam übrig. Das Portal ist so wertvoll, dass man einen Glaskasten vor die Kirche gebaut hat, um es zu schützen, wirkt insgesamt sehr seltsam. Rechts und links von der Tür sind auch noch Steinmetzarbeiten, die zum Portal gehören.

The central nave with stone and wood carving galore. If you look carefully and your monitor shows enough detail, you can see sunbeams pouring in from the southern window (top right) in front of the altar almost like a rainbow.

~~~~~

Das Mittelschiff mit massenweise Steinmetzarbeiten und Holzschnitzereien. Ich finde die Farbgebung auch sehr ungewöhnlich und beeindruckend. Wenn man genau hinschaut – und der Monitor es hergibt – kann man von oben rechts das Licht durch ein Südfenster vor dem Altar hereinscheinen sehen. Sieht ein bisschen aus wie ein Regenbogen und war in Wirklichkeit noch beeindruckender.

The choir stalls.

~~~~~

Das Chorgestühl.

Those figures caught my eye immediately when I walked into the church. Altough there is a lot of decoration, these three stand out.

I think I’ll have to go back to that church again and study it a bit more carefully. The masonry on the portal and the pillars is quite amazing and there are lots of little things that felt too overwhelming to take in during my first visit.

~~~~~

Die drei Figuren über dem Altar haben mich beim Betreten der Kirche sofort fasziniert, obwohl es ja auch sonst genug zu sehen gab. Ich muss da gelegentlich nochmal hin und mir die Details genauer anschauen. Die Steimetzarbeit am Portal und an den Säulen ist wirklich was Besonderes. Insgesamt waren es mir – wie so oft – beim ersten Besuch viel zu viele Sachen, um alles in Ruhe anzuschauen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s