Fog / Nebel

I have complained about bad light for photography for the last two weeks. But I never showed you why. This week I did my best to capture typical late fall or early winter weather.

Nachdem ich nun zwei Wochen lang über schlechtes Licht im Herbstwetter gejammert habe, will ich es euch mal zeigen.

This photo was taken by the smaller river in the city at about 1 p.m. So the light is still pretty good, you can distinctly see colours up close.

Am kleineren Fluss in der Stadt um ca 13 Uhr geht’s noch, da kann man immerhin Farben erkennen.

Another day and the wide river at 4 p.m.

Ein anderer Tag am großen Fluss um vier nachmittags.

If you get closer, you can actually see the bridge.

Wenn man näher hin geht, kann man die Brücke auch sehen.

Albeit not too well.

Halt nicht besonders gut.

The photo of the Christmas tree was taken just after those pictures only a couple of steps away, so that picture isn’t blurred or noisy, but foggy.

Den Weihnachtsbaum habe ich kurz nach diesen Bildern ganz in der Nähe fotografiert. Das Foto ist also weder unscharf noch verrauscht, sondern einfach neblig.

Advertisements

12 thoughts on “Fog / Nebel

  1. It looks mysterious, and cold! Even the gulls are huddling together in the last picture of the bridge, trying to keep themselves warm. I’d be hurrying home, looking forward to a cup of hot tea and some hot buttered toast, on an evening like that.

  2. Ja, so ähnlich war das bei uns auch immer. Kaum war die Mittagszeit vorbei, wurden wir schon wieder in Nebelschwaden und Dunkelheit gehüllt. Aber die Bilder haben trotzdem etwas – besonders das 2. gefällt mir gut.

    • Nebel sieht offensichtlich überall gleich aus. 🙂

      Die Brücke fotografiere ich selten. Es ist eins der typischen Postkartenmotive. Die Fotos hier locken hoffentlich keine Touristen. Obwohl … wenn ein paar des schlechten Wetters wegen kommen, ist das ok.

  3. Pingback: Water Under the Bridge / Hochwasserstrudel | Bilingual Gallery

  4. Pingback: Retrospective: A Year of Blogging / Jahresrückblick | Bilingual Gallery

  5. Erinnert mich seeeehr an mein Winterhalbjahr in Deiner Stadt vor ewigen Zeiten. Ich glaub, da war ich zum ersten Mal “winterdepressiv”…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s