Musing about Reflections / Variationen über Reflexionen

Only short notes on how these pictures were done today. If you are interested in anything specific, just ask.

Heute nur ein paar kurze Notizen wie diese Bilder entstanden sind. Wer etwas genauer wissen will, einfach nachfragen.

Developed RAW, turned 180°, slightly clipped, slightly sharpened, converted to jpg and used as a basis for the following images

Entwickeltes RAW, 180° gedreht, etwas zugeschnitten und nachgeschärft, in jpg verwandelt und als Basis für die folgenden Bilder verwendet

Colours manually changed to get an impression of sunset

Farben manuell verstellt, um eine Sonnuntergangsstimmung zu erhalten

Blurred, three layers coloured in different shades, blended with various levels of opacity, stacked unevenly

Weichgezeichnet, drei Ebenen in verschiedenen Tönen eingefärbt und durch verschiedene Deckkraft gemischt, Ebenen etwas gegeneinander verschoben

RGB noised added, semitransparent layer added and flipped over, patterned layer added with 20% opacity, all three layers merged, colours changed

RGB Rauschen hinzugefügt, halbtransparente Ebene hinzugefügt und gespiegelt, Ebene mit Muster bei 20% Deckkraft hinzugefügt, alle Ebenen zu einer vereint, Farben verändert

I just used the RAW converter that came with my camera and the free software GIMP for those pictures. I just occasionally work with the RAW Files, but I am glad I can, because sometimes the camera gets the colours wrong in strange light and the converter fixes that more efficiently than GIMP alone.

Für alle Bilder habe ich nur den RAW Konverter, der mit meiner Kamera mitgeliefert wurde, und das kostenlose GIMP benutzt. Ich benutze die RAW Files nur manchmal, aber ich bin froh, dass ich sie habe, denn Weißabgleich, Farben und Belichtung kann ich so leichter korrigieren als nur mit GIMP.

Camera jpg, solely resized, f 25, 1/5 sec, ISO 100

JPG aus der Kamera, nur verkleinert, Blende 25, 1/5 sec, ISO 100

Advertisements

6 thoughts on “Musing about Reflections / Variationen über Reflexionen

  1. Mir geht es wie Laura, mir gefällt das zweite Bild auch am besten. Das letzte ist auch recht interessant, weil es so aussieht, als würde in der Mitte eine Kerze stehen. Ist schon toll, was man mit Bildbearbeitung alles so machen kann. Ich habe auch gerade wieder mit einigen Bildern herumexperimentiert. Das macht wirklich viel Spaß.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s