Self Portraits / Selbstportraits

This week’s Fresh Breeze has been the most challenging thing I have done since I started this blog. Stranger than getting lost in the woods, stewing in a stuffy concert hall, taking pictures standing in them middle of hungry insects (with or without stings) or sneaking around ancient skeletons taking pictures of them. This time, I put myself in front of a camera trying to find out if I hate it more or less than others taking pictures of me.

Well, I hate it less and I like “delete” buttons.

Mein Fresh Breeze Projekt in dieser Woche war meine bisher größte Herausforderung seit ich diesen Blog angefangen habe, ein bisschen unheimlicher als mich im Wald zu verlaufen, in einer stickigen Konzerthalle zu schwitzen, zwischen Insekten (mit und ohne Stacheln) zu fotografieren oder um alte Skelette herumzuschleichen. Dieses Mal habe ich mich vor die Kamera gestellt, um herauszufinden, ob ich das mehr oder weniger scheuslich finde, als von anderen fotografiert zu werden.

Ich find’s weniger scheuslich und mag den Löschknopf.

I totally underestimated how stressful taking self portraits is – and how tricky. First of all, a timer is neat, but doesn’t go too well with an auto focus, because you don’t know what the focus will mistake for the motif. In the photo above, it clearly settled for the trees.

Ich habe völlig unterschätzt wie stressig Selbstportraits sind – und wie schwierig. Ein Selbstauslöser ist ja nett, aber das klappt nicht so gut mit dem Autofokus, weil man nicht vorhersagen kann, was der Autofokus für das Motiv hält. Hier hat er sich für die Bäume entschieden.

Using a remote is more fun and yields better results, I might still want to come up with better hiding places for it.

Perches for the camera are another problem. When I am out taking pictures, I am on foot and there is no way I’ll go places with a bulky tripod, so I improvise. Park benches, backpack and bubble wrap help a lot. Tree stumps aren’t half bad either. Ladies, put the camera somewhere high enough (at least hip high), shooting upwards does make thighs and behind look big!

The pictures I don’t show are the blurred ones, the ones where I was just partially on the photo (swivelling the monitor toward me helps a lot), the ones where the light was completely off, the ones with ugly backgrounds, strange facial expressions or odd postures. In other words: most pictures I took.

Mit einer Fernbedienung macht es mehr Spaß und man bekommt besser Ergebnisse. Allerdings werde ich mir in Zukunft bessere Verstecke überlegen.

Ablageplätze für die Kamera sind ein anderes Problem. Wenn ich fotografieren gehe, bin ich zu Fuß unterwegs und da schleppe ich kein sperriges Stativ mit mir rum, also muss ich improvisieren. Parkbänke, ein Rucksack und Plusterfolie helfen. Baumstümpfe sind auch nicht schlecht. Meine Damen, legt die Kamera hoch genug, mindestens hüfthoch. Wenn man aufwärts fotografiert, sehen Hinterteil und Oberschenkel sehr unvorteilhaft aus!

Was ich heute nicht zeige sind verschwommene Fotos, Fotos auf denen ich überhaupt nur teilweise drauf bin (den Kameramonitor so zu drehen, dass ich ihn sehen kann, hilft ungemein), völlig falsch belichtete Fotos, solche mit hässlichem Hintergrund, komischem Gesichtsausdruck oder seltsamer Körperhaltung – also die allermeisten.

After a lot of failed attempts, I eventually was getting somewhere. You didn’t think you’d get to see my undisguised face, did you? I’ll hastily hide that behind the lens again now.

Nach einer Menge missglückter Versuche, hatte ich langsam den Dreh raus. Ihr habt doch jetzt nicht erwartet, dass ihr mein unmaskiertes Gesicht zu sehen bekommt? Das werde ich jetzt schnell wieder hinter der dem Objektiv verstecken.

Advertisements

4 thoughts on “Self Portraits / Selbstportraits

  1. Selbstportraits sind wirklich eine unheimliche Herausforderung. Als ich Deine Bilder hier sah, fielen mir wieder meine ersten Bilder mit einer neuen Kamera ein, die ich mit Selbstauslöser aufgenommen habe. Man sah wehende Haare, nur einen Arm von mir oder nur die schöne Gegend. Irgendwie hatten diese Bilder aber auch ihren Reiz. 😀 Am besten wurde mal eins, auf dem mein Mann und ich stehen und warteten, dass das Vögelchen nun endlich kommt. Irgendetwas musste ich anders eingestellt haben, als ich ursprünglich wollte. Es dauerte und dauerte und wir beiden mussten dann schon furchtbar lachen. Das Bild ist dadurch irgendwie toll geworden.
    Aber Deine Bilder sind doch gut geworden, trotz oder sogar wegen der Unschärfen. Vielleicht WOLLTEST Du ja den Hintergrund scharf haben und den Vordergrund ein wenig unscharf 😉 Deine Sepia-Einfärbung gefällt mir auch gut.

    • Ich finde das Bild mit dem scharfen Hintergrund ganz hübsch, sonst hätte ich es nicht gezeigt. Geplant war das natürlich nicht. 🙂

      Mit dem Warten auf den Selbstauslöser hab ich ganz andere Effekte erzielt. Mehrfach ein zweifelnder oder genervter Gesichtsausdruck und Stirnrunzeln. 😀

      Für meine nächste Selbstportraitreihe gehe ich irgendwo in die Wildnis, wo ich nicht dauernd von Passanten beobachtet und angesprochen werde. Ist ja bald Frühling…

    • The hat and sunglasses are just objects that can be exchanged by other objects to hide a portion of the head or face. You’ve certainly seen all those pictures of photographers with cameras in front of their faces.

      But I can think of other disguises. I’d like to try patterned shadows, maybe under a tree – although I think it is really tricky to get that just right. Posture and post processing effects can make a portrait look so different from what the person normally looks like, they become a disguises as well.

      The hard part was to find the right balance, between showing enough of myself for the picture to be a portrait and not enough to make someone who just saw it recognize me on the street the next day.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s