Rocky Replies / Felsige Antworten (1/3)

After reading your comments and looking at the three rock pictures again, I realized that none of them is as good as it could be. I played around a lot and tried various approaches. Eventually, I ran out of patience… All photos I used were taken with large apertures and long shutter times so the camera sits on a gorillapod. Here the gorillapod is placed on the ground and I didn’t do anything to the frame later.

Nachdem ich eure Kommentare gelesen und die drei Felsfotos nochmal angeschaut habe, ist mir auf gefallen, dass keins so gut ist, wie es sein könnte. Ich habe ziemlich viel herumgespielt und probiert. Irgendwann ist mir offensichtlich die Geduld ausgegangen. Alle Fotos, die ich benutzt habe, wurden mit großer Blende und langer Belichtungszeit gemacht, die Kamera war auf dem Gorillapod. Bei diesem Bild steht das Gorillapod auf dem Boden und am Ausschnitt habe ich später nichts geändert.

Here is how the picture was done:

Hier nun die Auflösung des Rätsels:

I use the Open Source program Luminance to create HDRs, there are several tone mapping algorithms (for calculating a picture from a several photos). Fattal and Mantiuk 08 are my favourites, because they produce reasonably natural results. I usually create two tone mapped images and open them with Gimp as layers. Then I play with the opacity and colour curves until I like the result. This picture happens to be a pure Fattal picture with an altered colour curve to make the shadows brighter. The pale colours of the leaves are not “real”, but a result of the tone mapping.

Ich benutze das Open Source Programm Luminance zum Erstellen von HDRs, es hat einige Algorithmen fürs Tonemapping (umrechnen vom Bilderstapel in ein Einzelbild). Fattal und Mantiuk 08 sind meine liebsten, denn mit denen bekommt man ziemlich natürliche Ergebnisse. Normalerweise mache ich zwei Versionen von einem Bild mit zwei verschiedenen Algorithmen und mache sie dann als zwei Ebenen in Gimp auf. Dann kann ich mit den Tonwertkurven und der Transparenz herumspielen, bis mir das Ergebnis gefällt. Das Bild ist zufällig ein reines Fattal mit geänderter Tonwertkurve, um die Schatten heller zu bekommen. Die blassen Farben sind nicht “echt”, sondern ein Ergebnis des Tonemapping.

The gallery shows the camara jpg without exposure bias ISO 200; f 18; 0.5 sec and the two tone mapped images. The HDRs were computed from a series of 5 photos with exposure biases of -2; -1; 0; +1; +2. To compensate the wobbling of the flexible gorillapod I set a 2 sec delay when I release the shutter.

Die Galerie zeigt das Kamera jpg mit “korrekter” Belichtung. ISO 200; Blende 18; 0,5 sec und die beiden zusammengerechneten Bilder. Die HDRs habe ich aus einer Serie von 5 Fotos mit Unter- bzw Überbelichtung von -2; -1: 0; +1; +2 zusammengebaut. Um das Nachwackeln des Gorillapods auszugleichen, stelle ich eine Auslöseverzögerung von 2 sek ein.

Now that I have given the picture a little more thought, I decided to try another slightly different version.

Nachdem ich nun nochmal drüber nachgedacht habe, hier noch eine neue Version des Bilds mit leicht geänderten Berechnungswerten.

Doesn’t it look like the almost perfect fake photo? BTW the top of the cave entrance is really blackened. People make bonfires inside the cave and so there is soot.

Sieht doch wie ein fast perfektes, falsche Foto aus, oder? Ach ja, die Decke des Höhleneingangs ist rußig, weil Leute gern mal Lagerfeuer in der Höhle machen.

Advertisements

6 thoughts on “Rocky Replies / Felsige Antworten (1/3)

    • Nein, nein, nein. In meine Bilder kommt kein künstlicher Nebel, wenn schon mal die Sonne scheint… Ich hab hier genug echten Nebel! 😉

      S/W ist ein Gedanke…

      • Ich hab dich schon richtig verstanden. Ich bin erst als Erwachsene in diese extrem neblige Gegend gezogen, obwohl es faszinierend ist, geht es mir auf die Nerven. S/W werde ich bei allen drei Felsfotos mal probieren. Wenn sie mir gefallen, zeige ich sie auch.

      • 😉 Das glaube ich Dir..wir haben hier sehr selten Nebel,aber dieser reicht auch mir. Ich lass mich überraschen,was Du noch so Alles zeigst..ich komme ja immer gern vorbei!

      • Ich freue mich immer, dich hier zu sehen. Leider mag dich der Spamfilter nicht, sodass ich deine Kommentare nicht jetzt schon mehrmals “ausgraben” musste, bevor ich antworten konnte.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s