Rocky Replies / Felsige Antworten (3/3)

Stephen noticed that something wasn’t right with the edge of the rock, when I first posted this picture. I think I have fixed it now and I will keep it in mind when I try something like this again.

Stephen ist im ersten Felsenpost aufgefallen, dass etwas mit der Felskante nicht stimmt. Ich denke, ich habe das jetzt korrigiert und werde in Zukunft besser darauf achten.

If this looks like a simple photo to you, you are way wrong. Here goes:

Wenn du glaubst, das sein einfach ein Foto, irrst du dich. So geht’s:

I really prefer straightforward, plain photos. But there are days when I have to make do with the opportunities I have. I will not go back to that rock at the perfect time of day to get a good photo. It is in the middle of nowhere and the perfect time of day would be an hour or two after sunrise, I guess, but only on a rather sunny day in summer. Patching pics together is fine, I think.

Ich mag lieber einfach gute, echte Fotos. Aber manchmal muss man eben aus dem, was man hat, das beste machen. Ich werde nicht zur perfekten Tageszeit zu diesem Felsen zurück gehen, um ein gutes Foto zu kriegen. Er ist mitten im Wald und die perfekte Tageszeit wäre ein bis zwei Stunden nach Sonnenaufgang an einem sonnigen Sommertag. Da bastle ich Bilder zusammen.

Rocky Replies / Felsige Antworten (2/3)

What happened to this week? I am sure a day or two were missing, because my calendar says it’s Friday while I believe it must be Wednesday…

Was ist denn mit dieser Woche passiert. Fehlten da nicht Tage? Mein Kalender sagt, heute is Freitag, aber ich bin noch bei Mittwoch…

This is just a developed RAW. I tried other versions, but I felt the HDR didn’t add too many details and it was easier to set the colours playing with the RAW. As you pointed out, the saturation is rather high, so I tried another version today.

Das ist nur ein entwickeltes RAW. Ich habe andere Versionen ausprobiert, aber die HDRs haben kaum mehr Details zum Vorschein gebracht und es ist leichter, Farben mit einem RAW Konverter einzustellen. Wie ihr schon angemerkt habt, ist die Farbsättigung ziemlich hoch, deswegen habe ich heute nochmal eine andere Version probiert.

Here are camera jpg and HDRs for comparison. I feel that my camera tends to create pictures that are a little too blue:

Hier ist das Kamera jpg und die HDRs zum Vergleich. Ich denke, dass meine Kamera immer etwas zu blaue Bilder macht.

As you can see I altered the frame of the photo. The gorillapod was on the ground again and I changed the frame, to “lift” the picture. I think the stones look like an animal that has turned its head over its shoulder and is looking at us now. That’s why I chose the angle even though the sun was in front of me, a bit to the right.

Wie ihr seht, habe ich den Ausschnitt des Fotos geändert. Das Gorillapod stand wieder am Boden und ich wollte das Bild etwas “hochheben”. Ich finde, die Steine sehen aus, wie ein Tier das den Kopf über seine Schulter nach hinten wendet und uns jetzt anschaut, deswegen habe ich aus dieser Perspektive fotografiert, obwohl die Sonne dann unglücklich von vorne rechts kommt.

What do you think? Better than the version above? Just different?

Was meint ihr, besser als die erste Version oder nur anders?

Rocky Replies / Felsige Antworten (1/3)

After reading your comments and looking at the three rock pictures again, I realized that none of them is as good as it could be. I played around a lot and tried various approaches. Eventually, I ran out of patience… All photos I used were taken with large apertures and long shutter times so the camera sits on a gorillapod. Here the gorillapod is placed on the ground and I didn’t do anything to the frame later.

Nachdem ich eure Kommentare gelesen und die drei Felsfotos nochmal angeschaut habe, ist mir auf gefallen, dass keins so gut ist, wie es sein könnte. Ich habe ziemlich viel herumgespielt und probiert. Irgendwann ist mir offensichtlich die Geduld ausgegangen. Alle Fotos, die ich benutzt habe, wurden mit großer Blende und langer Belichtungszeit gemacht, die Kamera war auf dem Gorillapod. Bei diesem Bild steht das Gorillapod auf dem Boden und am Ausschnitt habe ich später nichts geändert.

Here is how the picture was done:

Hier nun die Auflösung des Rätsels:

I use the Open Source program Luminance to create HDRs, there are several tone mapping algorithms (for calculating a picture from a several photos). Fattal and Mantiuk 08 are my favourites, because they produce reasonably natural results. I usually create two tone mapped images and open them with Gimp as layers. Then I play with the opacity and colour curves until I like the result. This picture happens to be a pure Fattal picture with an altered colour curve to make the shadows brighter. The pale colours of the leaves are not “real”, but a result of the tone mapping.

Ich benutze das Open Source Programm Luminance zum Erstellen von HDRs, es hat einige Algorithmen fürs Tonemapping (umrechnen vom Bilderstapel in ein Einzelbild). Fattal und Mantiuk 08 sind meine liebsten, denn mit denen bekommt man ziemlich natürliche Ergebnisse. Normalerweise mache ich zwei Versionen von einem Bild mit zwei verschiedenen Algorithmen und mache sie dann als zwei Ebenen in Gimp auf. Dann kann ich mit den Tonwertkurven und der Transparenz herumspielen, bis mir das Ergebnis gefällt. Das Bild ist zufällig ein reines Fattal mit geänderter Tonwertkurve, um die Schatten heller zu bekommen. Die blassen Farben sind nicht “echt”, sondern ein Ergebnis des Tonemapping.

The gallery shows the camara jpg without exposure bias ISO 200; f 18; 0.5 sec and the two tone mapped images. The HDRs were computed from a series of 5 photos with exposure biases of -2; -1; 0; +1; +2. To compensate the wobbling of the flexible gorillapod I set a 2 sec delay when I release the shutter.

Die Galerie zeigt das Kamera jpg mit “korrekter” Belichtung. ISO 200; Blende 18; 0,5 sec und die beiden zusammengerechneten Bilder. Die HDRs habe ich aus einer Serie von 5 Fotos mit Unter- bzw Überbelichtung von -2; -1: 0; +1; +2 zusammengebaut. Um das Nachwackeln des Gorillapods auszugleichen, stelle ich eine Auslöseverzögerung von 2 sek ein.

Now that I have given the picture a little more thought, I decided to try another slightly different version.

Nachdem ich nun nochmal drüber nachgedacht habe, hier noch eine neue Version des Bilds mit leicht geänderten Berechnungswerten.

Doesn’t it look like the almost perfect fake photo? BTW the top of the cave entrance is really blackened. People make bonfires inside the cave and so there is soot.

Sieht doch wie ein fast perfektes, falsche Foto aus, oder? Ach ja, die Decke des Höhleneingangs ist rußig, weil Leute gern mal Lagerfeuer in der Höhle machen.

Monochrome

Featured

This is almost monochrome by nature, so I decided to focus on the patterns.

Das Foto war sowieso schon fast monochrom, also habe ich mich auf die Muster konzentriert.

For those of you who are curious about photo processing, I put together this little gallery. The first picture is the camera jpg, The second one shows RAW Therapee, an open source RAW converter that’s available for various operating systems. I’ve just begun to use it, so I am still somewhat bewildered by all the options. I have yet a lot to learn… A RAW converter is used to manipulate RAW data (if your camera provides those) before converting them into jpgs. You can especially adjust exposure, colours and correct lens distortions.

The last picture shows Gimp, an open source photo processing program, which I have been using for years now. I wish I could compile the latest version, but I decided I am still too new to Linux to try that. Gimp also works on various operating systems and I can whole-heartedly recommend it. All the photos on my blog have been edited with Gimp. Gimp is used for all kind of tricks, sharpening after reducing the size of a picture, layers for various purposes (in the picture above to add my signature) for example. You can change colours and exposure with Gimp too, technically it is a different process from using a RAW converter, the picture looses a bit of its quality.

Die kleine Galerie ist für die Leser, die sich ein bisschen Bildbearbeitung anschauen möchten. Das erste Foto zeigt das jpg der Kamera. Das zweite die Bearbeitung mit RAW Therapee, einem Open Source RAW Konverter, den es für diverse Betriebssysteme gibt. Ich habe ihn noch nicht lange und bin von all den Einstellungsmöglichkeiten noch etwas verwirrt. Da gibt es für mich noch viel zu lernen… Mit einem RAW Konverter kann man die Fotorohdaten, so die Kamera denn welche liefert, bearbeiten, insbesondere Belichtung und Farben verändern, sowie Objektivverzerrungen korrigieren. 

Das letzte Foto zeigt Gimp, auch ein Open Source Programm zur Bildbearbeitung. Ich wünschte, ich könnte die aktuellste Version kompilieren, aber dafür kenne ich mich mit Linux noch nicht gut genug aus. Gimp funktioniert ebenfalls auf allen möglichen Betriebssystemen und ich kann es wärmstens empfehlen, alle Fotos auf diesem Blog sind damit bearbeitet. Gimp kann man für allerlei Kunststückchen benutzen, z.B. zum Nachschärfen eines verkleinerten Bildes oder zum Einfügen von Ebenen, einen Schriftzug wie im Bild oben z.B. Man kann mit Gimp auch Farben und Belichtung verändern, technisch ist das aber anders als bei einem RAW Konverter und mit einem Qualitätsverlust verbunden.

Für beide Programme gibt es deutsche Fassungen und Anleitungen, nur die Downloadseiten sind englisch.

Globes / Kugeln

When I saw Laura’s picture Flying. – Serie ” Kugeln “, I had some idea on how she did it and wanted to see, if I could do something similar myself. Well, I got the idea, didn’t I?

Doing this well takes a lot more time and patience than I was ready to invest. Putting together this simple version was fun and I learned something new.

Nachdem ich Lauras Bild Flying. – Serie ” Kugeln “ gesehen hatte, wollte ich wissen, ob ich auch so ein Bild zusammenbasteln kann. Also das Prinzip hab ich verstanden…

Um das ordentlich zu machen, hätte ich mehr Zeit und Geduld gebraucht, als ich investieren wollte. Die einfache Version hat Spaß gemacht und ich hab was Neues gelernt.

Musing about Reflections / Variationen über Reflexionen

Only short notes on how these pictures were done today. If you are interested in anything specific, just ask.

Heute nur ein paar kurze Notizen wie diese Bilder entstanden sind. Wer etwas genauer wissen will, einfach nachfragen.

Developed RAW, turned 180°, slightly clipped, slightly sharpened, converted to jpg and used as a basis for the following images

Entwickeltes RAW, 180° gedreht, etwas zugeschnitten und nachgeschärft, in jpg verwandelt und als Basis für die folgenden Bilder verwendet

Colours manually changed to get an impression of sunset

Farben manuell verstellt, um eine Sonnuntergangsstimmung zu erhalten

Blurred, three layers coloured in different shades, blended with various levels of opacity, stacked unevenly

Weichgezeichnet, drei Ebenen in verschiedenen Tönen eingefärbt und durch verschiedene Deckkraft gemischt, Ebenen etwas gegeneinander verschoben

RGB noised added, semitransparent layer added and flipped over, patterned layer added with 20% opacity, all three layers merged, colours changed

RGB Rauschen hinzugefügt, halbtransparente Ebene hinzugefügt und gespiegelt, Ebene mit Muster bei 20% Deckkraft hinzugefügt, alle Ebenen zu einer vereint, Farben verändert

I just used the RAW converter that came with my camera and the free software GIMP for those pictures. I just occasionally work with the RAW Files, but I am glad I can, because sometimes the camera gets the colours wrong in strange light and the converter fixes that more efficiently than GIMP alone.

Für alle Bilder habe ich nur den RAW Konverter, der mit meiner Kamera mitgeliefert wurde, und das kostenlose GIMP benutzt. Ich benutze die RAW Files nur manchmal, aber ich bin froh, dass ich sie habe, denn Weißabgleich, Farben und Belichtung kann ich so leichter korrigieren als nur mit GIMP.

Camera jpg, solely resized, f 25, 1/5 sec, ISO 100

JPG aus der Kamera, nur verkleinert, Blende 25, 1/5 sec, ISO 100